Überspringen zu Hauptinhalt
Propolis – Der Superstoff Der Bienen

Propolis – der Superstoff der Bienen

Er war bereits den alten Ägyptern bekannt: Propolis. Er fand Verwendung bei der Konservierung der Toten. Ebenso war er ein natürliches Antibiotikum in einer Zeit, in der man kaum keimtötende Stoffe kannte.

Doch was genau ist nun diese eigentümliche, harzig-klebrige Substanz, die den Bienen das Überleben sichert? Gucken wir mal genauer hin. Arbeitsbienen durchfliegen die Gegend und sammeln das Harz verschiedener Pflanzen, also von Bäumen und Sträuchern.
Im Bienenstock angekommen dient die Substanz, deren Zusammensetzung von den zur Verfügung stehenden Pflanzen abhängt, als Basismaterial für ein einzigartiges Schutzprojekt. Es wird mit Pollen, Wachs und Bienenspeichel vermengt und zu einem echten biologischen Superstoff upgegradet. Die Bienen benutzen dies zur Auskleidung ihres Heimes. Und zwar als Schutz gegen die Unbillen des Klimas, gegen Feuchtigkeit. Auch vor allem gegen Viren, Pilze, Bakterien und Parasiten. Ohne Propolis wären die Bienenvölker nicht (über)lebensfähig!

 

Was macht Propolis so wertvoll?

Im Grunde weiß man des gar nicht so genau, was die vielen eindrucksvollen Eigenschaften erklärt. Es ist ein Vielstoffgemisch aus Substanzen, die jede für sich viele spezifische Wirkungen besitzen, andererseits besitzt es auch einzigartige Eigenschaften, die sich offenbar erst durch das biologische Zusammenwirken ergeben.

Im einzelnen findet man eine sehr hohe Konzentration an Flavonoiden in Propolis. Genau wie diverse Säuren, Proteine und Mikronährstoffe wie Vitamine und Spurenelemente.

 

Wofür kann ich das Bienenharz verwenden?

Propolis gibt es in verschiedenen Darreichungsformen. Als pures Harz etwa, als Tinktur oder Extrakt. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den Eigenschaften ab.
Flavonoide und Vitamine wirken zusammen antioxidativ, also zellschützend. Besonders wertvoll ist vor allem der Schutz-Effekt. So wirkt Propolis stärkend für das Immunsystem und bekämpft gleichzeitig Viren, Bakterien und Pilze. Diese Qualitäten können vor allem Haut und Schleimhäuten zugute kommen, deren Regeneration unterstützt wird.

Es gibt diverse Studien, traditionelle Verwendungen und Erfahrungen, die die Verwendung von Propolis bei Problemen im Mundbereich nahelegen.
Und das ist nur ein kleiner Auszug aus den denkbaren Einsatzgebieten dieses einzigartigen Naturstoffes.

An den Anfang scrollen