Goldene Milch, einfaches Rezept mit Power

Goldene Milch, ein wohlschmeckendes Rezept

Kurkuma und Honig – Power mit Goldener Milch & Co

In den Metropolen der Welt sind sie längst Trend in den Cafes – Kaffee-Spezialitäten wie „Kurkuma Latte“, die voll auf die Superwurzel Kurkuma setzen. Dabei sind diese Trend-Drinks alle nur Neuinterpretationen eines Themas, das im Ayurveda uralte Tradition besitzt: Die sogenannte „Goldene Milch“. Sie gehören zu den ganz großen Trends unter Gesundheitsbewussten: Produkte und Drinks, die mit gesundheitsfördernden Kräutern und Naturstoffen angereichert wurden. Einer dieser Naturstoffe ist ganz klar die Kurkuma Wurzel. Ihre Verwendung fasst zwar erst seit jüngerer Zeit in größerem Umfang bei uns Fuß, ist aber alles andere als eine neue Idee. Rezepturen, die wie etwa Goldene Milch (Haldi Ka Doodh) auf den Naturkräften der Kurkuma Wurzel basieren, haben etwa im Ayurveda uralte Tradition und werden heute noch so verwendet und hoch geschätzt.

Golden Honey – ein einfaches Rezept, das es in sich hat

Das Rezept für die Goldene Milch ist denkbar simpel. 100 Gramm Blütenhonig werden mit etwa einem Esslöffel Kurkuma-Pulver verrührt. Das Duo gilt als absoluter Immun-Boost für unsere Abwehr mit antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften. Ein natürliches Antibiotikum, das ideal ist, um in stressigen Zeiten das Immunsystem prophylaktisch auf einem hohen Level zu halten, sowie geeignet, bei ersten Erkältungssymptomen Schlimmeres zu verhindern.

Goldene Milch Zutat Kurkuma
Kurkuma, eine wichtiger Bestandteil der goldenen Milch

Das Rezept für die Goldene Milch

  • 250 ml Mandelmilch (Hafermilch oder Kokosmilch geht auch)
  • 1 EL Bio Kurkuma Pulver
  • Prise Schwarzer Pfeffer
  • TL Kokosöl
  • evtl. Messerspitze Zimt, Muskat, Kardamon, Ingwer (nach Geschmack)
  • 1 EL BIO Honig
So gelingt die goldene Milch
Die Mischung (ohne den Honig) wird erwärmt, aber nicht gekocht. Kurz vor dem Kochen wird die Mischung vom Herd genommen und noch einige Minuten ziehen gelassen. Um die wertvollen Eigenschaften des Honigs zu erhalten, sollte dieser erst zugegeben werden, wenn die Mischung auf unter 40°C abgekühlt ist. Durch die verschiedenen Honigsorten kann der goldenen Milche jeweils eine eigene besondere Geschmacksnote gegeben werden.

Kurkuma und Honig, ein Duo mit Power

Die gesundheitlichen Eigenschaften von Kurkuma in Kombination mit der Kraft des Honigs. Der Honig steuert seinen wertvollen Anteil bei, indem er die Kraft der Kurkuma Wurzel potenziert. Er gilt nicht nur als natürliches Antibiotikum, er enthält außerdem präbiotische Substanzen sowie Enzyme, die günstige Effekte auf die Verdauung und die Darmflora ganz allgemein ausüben können.

Goldene Milch, die Zellschutz Kombi

Die antibakteriellen, zellschützenden und allgemein pflegenden Eigenschaften kann man innerlich wie äußerlich nutzen. Wer seiner Abwehr unter die Arme greifen oder die Verdauung unterstützen will, der nimmt zwei- bis dreimal am Tag einen halben Teelöffel der fertig zubereiteten Mischung ein.
Bei Hautproblemen empfiehlt sich das sparsame Auftragen der Paste auf entsprechende Hautpartien und gegebenenfalls leichtes Einmassieren.

Goldene Milch für das Immunsystem
Goldene Milch ist gut für das Immunsystem

Innerliche und äußerliche Anwendung von „Goldener Honig“

Goldene Milch bringt den Stoffwechsel in Schwung und unterstützt die Verdauung. Wer Sie regelmäßig trinkt und auf Honig größtenteils verzichtet, kann sie sogar zum Abnehmen einsetzen. Kurkuma kurbelt die Tätigkeit von Darm und Leber an und fördert damit Ausscheidungsprozesse und Grundumsatz. Gibt man hingegen Honig dazu, kommt es zum gleichen Effekt wie beim „Golden Honey“ – Kurkuma und Honig werden zum Power-Duo gegen Erkältungen.

Tipp: Honig nicht über 40° erhitzen
Die Mischung (ohne den Honig) wird erwärmt, aber nicht gekocht. Kurz vor dem Kochen wird die Mischung vom Herd genommen und noch einige Minuten ziehen gelassen. Um die wertvollen Eigenschaften des Honigs zu erhalten, sollte dieser erst zugegeben werden, wenn die Mischung auf unter 40°C abgekühlt ist. Durch die verschiedenen Honigsorten kann der goldenen Milch jeweils eine eigene besondere Geschmacksnote gegeben werden.

Verschiedene Honigsorten ergeben interessanten Geschmack

Da wie dort wichtig: Bei Goldener Milch auf hochwertigen Honig, am besten in Bio Qualität oder von bekannten regionalen Imkern, setzen. Nur so holen Sie die volle Bio-Power aus diesen wunderbaren Trend-Rezepten.
Testen sie unterschiedlichen Geschmack durch verschiedene Honigsorten.
Für eine milde Süsse mit leichter italienischer Nuance empfehlen wir Mandarinenhonig,  für einen zusätzlichen Effekt auf die Atemweg ist Eukalyptushonig eine gute Wahl. Interessant ist auch die herbe Würze des Kastanienhonigs auf den Geschmack der goldenen Milch.

Tipp: Kurkuma färbt
Verwenden Sie frischen Kurkuma, ziehen Sie besser Handschuhe an, denn die Wurzel ist stark gelb-orange färbend! Außerdem kann durch die Zugabe von etwas schwarzem Pfeffer Bioverfügbarkeit von Kurkuma noch verbessert werden.

Hauptmenü