Austernpilze: lecker und vielseitige Vitalpilze

Austernpilze: lecker und vielseitig

Der Vitalpilz Austernpilz erklärt

Austernpilze sind sehr vielseitige Nahrungsmittel. Sie können gekocht, gebraten oder gegrillt werden. Austernpilze passen zu Salat, Pasta oder Reis. Sie sind sehr empfindlich und müssen bei der Zubereitung sehr vorsichtig geputzt werden. Austernpilze können – anders als Champignons – nicht roh gegessen werden. 

Sie sind reich an Ballaststoffen und Eiweiß (Protein) und dabei kalorienarm. Austernpilze enthalten zudem Statine und damit eine cholesterinsenkende Wirkung. 

Der Geschmack der Austernpilze erinnert ein wenig an Kalbfleisch, daher werden die Austernpilze auch oft Kalbfleischpilze genannt.

Austernpilze mit Rucola-Salat (für 2 Personen)

  • 2 Tomaten
  • 100 g Rucola
  • 250 g Austernpilze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL ÖL
  • 1 TL Walnussöl
  • 1 TL Aceto balsamico
  • 20 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
Rucolasalat
Frischer Rucola ist gesund und lecker

Zubereitung des Austernpilz Rucola Salates:

  1. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in Stücke schneiden.
  2. Rucolablätter waschen und die groben Stile abzupfen. 
  3. Austernpilze putzen und vierteln.
  4. Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden. 
  5. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze darin unter Wenden bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten. 
  6. Zum Ende hin den Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten. 
  7. Die Pilze mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen. 
  8. Den Bratenansatz mit dem Walnussöl und dem Aceto balsamico verrühren. 
  9. Rucola und Tomatenstücke auf 2 Tellern anrichten und die Pilze auf dem Salat verteilen. 
  10. Den Sud aus der Pfanne über die Pilze und den Salat träufeln. 
  11. Parmesan über dem Salat hobeln.
Frische Nudeln
Nudeln mit Austernpilzen und Frühlingszwiebeln
  • 400 g Nudeln z.B. Farfalle oder Penne
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Austernpilze
  • 12 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 4 frische Tomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund frisches Basilikum
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • 4 EL Balsamico-Essig
  1. Die Nudeln in Salzwasser kochen.
  2. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. 
  3. Austernpilze putzen und in Streifen schneiden. 
  4. Die frischen Tomaten würfeln. 
  5. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. 
  6. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 
  7. Basilikum Blätter abzupfen und in feine Streifen hacken.
  8. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Frühlingszwiebeln und die Austernpilze anbraten. 
  9. Kurz vor Ende der Garzeit den Knoblauch dazugeben. 
  10. Tomatenwürfel dazugeben und etwas mitschmoren lassen. 
  11. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
  12. Mit Balsamico-Essig ablöschen. 
  13. Zuletzt die Hälfte des Basilikums untermischen. 
  14. Die Nudeln auf 4 Tellern anrichten und die Gemüsesoße darüber verteilen. 
  15. Mit je einem EL des geriebenen Parmesans bestreuen und mit dem restlichen Basilikum dekorieren. 

 

Austernpilz-Risotto (für 4 Personen)

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 350 g Risotto-Reis
  • 1 EL frischer Oregano oder 1 TL getrockneter Oregano
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • Edelsüßes Paprikapulver
  • 50 g Crème fraiche
  • 500 g Austernpilze
  • 20 g Butter
  • 3 Knoblauchzehen
  • Etwas Zitronensaft
  • 2 EL glatte Petersilie
  • 40 g geriebener Parmesan
 
 

Zubereitung des Austernpilz Risottos:

  1. 2 EL Olivenöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln und das Oregano kurz anschwitzen. 
  2. Den Reis dazugeben und kurz mit anschwitzen. 
  3. Mit dem Wein ablöschen. 
  4. Dann nach und nach jeweils eine Kelle Gemüsebrühe zugeben und unter Rühren den Reis garen. Das dauert etwa 20 Minuten. Der Reis sollte noch bissfest sein. 
  5. Den Reis mit Salz, Pfeffer und dem edelsüßen Paprikapulver würzen. 
  6. Crème fraiche unterheben. 
  7. In der Zwischenzeit die Austernpilze putzen. 
  8. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 
  9. Die Petersilie fein hacken. Einige Blätter Petersilie für die Dekoration beiseitelegen. 
  10. Das restliche Olivenöl (1 EL) mit der Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pilze zusammen mit dem Knoblauch anbraten. 
  11. Etwas Zitronensaft und die Petersilie dazugeben. 
  12. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  13. Das Risotto auf 4 Tellern verteilen. 
  14. Die Pilze darauf verteilen und mit Parmesan bestreuen. 
  15. Mit einigen Petersilienblättchen dekorieren. 

Hauptmenü