Überspringen zu Hauptinhalt

Vitalpilze kennt man bei uns in Europa noch gar nicht sehr lange. Diese Naturprodukte mit den besonderen Inhaltsstoffen werden vor allem in Asien bereits seit vielen hundert Jahren eingesetzt – für ein schmackhaftes Essen, vor allem aber ihrer wohltuenden Eigenschaften wegen.
Diese gehen nach allem, was man heute weiß, vor allem auf das Konto sogenannter beta-Glucane, die außergewöhnlich wertvolle bioaktive Eigenschaften besitzen.

In der chinesischen oder japanischen Kultur gehört das Arbeiten mit diesen Pilzen zu den wesentlichen Pfeilern einer naturorientierten Gesundheits-Kultur, in der Prophylaxe eine entscheidende Rolle einnimmt.

Auch in anderen Winkeln dieser Erde setzt man auf die Kraft verschiedener Pilze. Früher wild und unter oft sehr unbequemen Bedingungen gesammelt, werden Vitalpilze heute ganz gezielt und kontrolliert angebaut – mit gleichbleibend hoher Qualität.
Nichtsdestotrotz kann man einige dieser wertvollen Wald- und Wiesenbewohner mit etwas Glück auch bei uns finden, wie etwa die farbenprächtige Schmetterlingstramete.

Sind auch unsere heimischen Pilze gesundheitlich wertvoll?

Das kann man klar bejahen. Viele Pilze, wie etwa der Champignon, enthalten Proteine, aber kaum Kalorien. Sie verfügen über verschiedene B-Vitamine und Spurenelemente. Auch beta-Glucane sind vielfach enthalten, allerdings nicht in der Menge, wie sie uns in Vitalpilzen zur Verfügung stehen.

Geprüfte Rohstoffe mit idealer Vitalstoffdichte

Wir verwenden ausschließlich hochwertige geprüfte Rohstoffe. Bei uns kommen in der Regel Extrakte zum Einsatz, die einen besonders hohen Gehalt an beta-Glucanen besitzen.
So können Sie sich immer auf gleichbleibend hohe Qualität verlassen.

An den Anfang scrollen