Reishi, der göttliche Vitalpilz

Der Lackporling, häufig in der TCM verwendet

„Göttlicher Pilz“, „Pilz der Unsterblichkeit“ oder „Pilz des ewigen Lebens“ – wenn man einen Pilz nennen müsste, der besonders exemplarisch für alle Vitalpilze steht bzw. diese am besten repräsentiert – es wäre ziemlich sicher der Reishi. Ganoderma lucidum, so sein lateinischer Name, gehört zum uralten traditionellen Fundus asiatischer Volksheilkunde und noch heute zu den wesentlichen Werkzeugen der TCM. Das gilt für die Vergangenheit, keinesfalls minder für die Gegenwart. Den Vitalpilz Reishi im Sinne des Wohlbefindens anzuwenden ist nicht nur seiner außergewöhnlichen biologischen Kraft geschuldet, sondern hat sogar spirituelle Beweggründe. Ja, der Vitalpilz Reishi besitzt einfach einzigartige Kräfte und ein ganz besonderes Charisma.

 

Reishi, Ganuderma lucidum, Ling Zhi,
Reishi, der göttliche Pilze

Reishi – bei uns als Glänzender Lackporling bekannt

Glänzender Lackporling
Glänzender Lackporling

Der Reishi ist zwar vor allem aus Asien bekannt, jedoch kann man diesen markanten Pilz auch in unseren heimischen Wäldern finden. Der Saprophyt (sich von totem Material ernährendes Lebewesen), der sich bevorzugt von geschwächten Eichen und anderen Laubhölzern ernährt, heißt hier Glänzender Lackporling. Sein trocken-harter, in der Konsistenz an Kork erinnernder Hut, kann bis gut 20 cm groß werden. Dabei nimmt er recht oft die Form einer Niere an. Die Farbgebung des Glänzenden Lackporlings reicht von weiß-orange bis zu einem dunklen Rotbraun. Übrigens heißt der auffällige Vitalpilz nicht umsonst Lackporling, denn seine Oberfläche wirkt wie mit glänzendem Lack überzogen.

Der Reishi und seine Wirkung

Was den Reishi ganz besonders auszeichnet, ist seine ausgesprochene Vielseitigkeit. Ja, man kann ihm eine sehr umfassende biologische Kraft attestieren. „Schuld“ an diesen besonderen Qualitäten, sind viele hundert biologisch wirksame Substanzen, allen voran verschiedenste Polysaccharide sowie Triterpene. Diese Allround-Eigenschaften prädestinieren den Reishi zum top Vitalpilz, wenn es zum Beispiel um Anti Aging geht. Denn der Reishi ist vor allem und mehr noch als andere Vitalpilze in der Lage, das Energie-Niveau der Organe auf ein höheres Level zu bringen. Der Reishi ist dadurch idealer Partner , da er antioxidative Kraft besitzt. Auch die Niere, die Leber und das gesamte Verdauungssystem werden durch den Reishi und seine Inhaltsstoffe in ihrer Tätigkeit unterstützt.
Eine weitere Möglichkeit des Reishi betrifft den psychischen und emotionalen Bereich. Der Reishi gilt hier als Nerven-stärkend, und wird vielfach sogar als Laune verbessernd beschrieben. .

Reishi schlaffördernd
Reishi gilt als schlaffördernd

Reishi Kapseln als Extrakt kaufen

Ob man nun Reishi als einfaches getrocknetes Pilzpulver oder als aufwändiger verarbeiteten Extrakt kauft, ist heute fast schon eine philosophische Frage. Für das Pulver des seit erst etwa 50 Jahren gezielt kultivierten Vitalpilzes Reishi spricht im Grunde nur, dass diverse Pflanzenstoffe sowie die im Pilz ursprünglich vorhandenen Vitamine im Produkt noch in höherer Menge enthalten sind. Was eingeschworene Verfechter dieser Qualität jedoch gerne mal unerwähnt lassen: Die Gerüststrukturen der Pilze, die dem von Insekten nicht unähnlich sind, halten viele dieser noch übrigen wertvollen Stoffe fest, so dass sie gar nicht komplett zur Verfügung stehen. Der Körper kann diesen „Ballaststoff“ nämlich nicht verdauen.

Unsere Empfehlung: Reishi als Extrakt

Wir wollen das einfachere Pilzpulver auf keinen Fall schlechtreden – es hat definitiv seine Berechtigung und kann eine wertvolle zusätzliche Hilfe sein. Unser Favorit ist jedoch klar Reishi als Extrakt. Die eigentlichen Pilz-Wirkstoffe sind hier in bedeutend höherer Konzentration enthalten und können ideal vom Körper verwertet werden. Das rechtfertigt auch den in der Regel deutlich höheren Preis.

Der Reishi und Geschichte

Der Reishi ist der wohl bekannteste, aber auch am längsten erforschte Vitalpilz. Seine ersten textlichen Erwähnungen sind über 2000 Jahre alt und entstammen wohl der damaligen Han-Dynastie. Zu jener Zeit beschrieben mit der Heilung von Kranken betraute Experten seine außergewöhnlichen, ja beinahe „magischen“ Qualitäten und bezeichneten ihn als „Elixier der Unsterblichkeit“. Der Reishi wurde nachfolgend immer mehr untersucht und rückte zunehmend in den Fokus medizinischen Interesses. Sein Kult-Status, und damit auch sein Wert, wuchs, so dass der Genuss des recht selten zu findenden Pilzes phasenweise ausschließlich dem Kaiserhaus vorbehalten war. Bis heute zählt der Reishi zu den Eckpfeilern der Naturstoffe in der TCM, er wird als „Pilz des ewigen Lebens“ oder „Pilz des ewigen Glücks“ beschrieben, um den sich zahllose Geschichten und Legenden ranken. In China wie auch Japan ist der Genuss von Reishi gesundheitliches Kulturgut. So wird er beispielsweise regelmäßig auch als Tee konsumiert. Die zeitgenössische traditionelle Medizin in China wie auch in anderen Ländern Asiens, in denen Vitalpilze zum wertvollen Fundus ihrer Interventionen gehören, setzt dagegen auf den Einsatz von hochkonzentrierten Extrakten.

Reishi ganz bequem in Kapseln

Natürlich können Sie den Reishi auch als Pulver kaufen. Idealer ist unseres Erachtens aber die komfortable Einnahme in einer Kapsel. Die ist nicht nur jederzeit überall mit hinzunehmen, Sie stellen mit dieser Verarbeitungsform auch sicher, dass Sie immer die richtige Menge einnehmen. Deshalb unsere Empfehlung: den Reishi wie auch andere Vitalpilze und Nahrungsergänzungsmittel im Idealfall immer bequem als Kapsel.
Wer Probleme mit dem Schlucken hat, kann die aus zwei Kapselhälften bestehende Kapsel natürlich auch öffnen und in Flüssigkeit oder übers Essen geben.

Hauptmenü